16 September 2022

GIRO DI LOMBARDIA, DAS LETZTE DER FÜNF MONUMENTE

Von shamim kordbache Geschichte
Giovanni Gerbi, Giro di Lombardia 1905
Der Giro di Lombardia (Lombardei-Rundfahrt) ist traditionell das letzte der fünf echten "Monumente" der Radsaison. Es sind die ältesten, härtesten und renommiertesten Eintagesrennen im Straßenradsport der Männer: Mailand-San Remo, Flandern-Rundfahrt, Paris-Roubaix, Lüttich-Bastogne-Lüttich und der Giro di Lombardia. Den Abschluss der Monumentenserie bildet der Giro di Lombardia, auch bekannt als Herbstklassiker oder Tour des fallenden Laubes, der jährlich Ende September oder Anfang Oktober stattfindet. Auch der Giro di Lombardia verdankt seine Existenz einem Journalisten   Nahezu alle großen Klassiker verdanken ihre Existenz einer Zeitung oder Zeitschrift. Die Tour de France, die Vuelta, der Giro d'Italia und auch die fünf Monumente des...
Weiterlesen
15 August 2022

Vuelta a España Rekordhalter

Von shamim kordbache Geschichte
Tony Rominger, Mapei Clas 1994 / RECORDHOUDERS VUELTA A ESPAÑA
Die Trilogie der Grand Tour wurde erst 1935 vervollständigt, als nach dem Erfolg der Tour de France und des Giro d'Italia die Vuelta a España in Spanien organisiert wurde. Es dauerte lange, bis die Vuelta als eine der wichtigsten UCI World Tour-Veranstaltungen anerkannt wurde. Die Veranstaltung wurde anfangs mehrere Jahre lang durch verschiedene Probleme wie den Spanischen Bürgerkrieg, den Zweiten Weltkrieg und sogar durch schlechte Organisation unterbrochen. Heute gilt die Spanienrundfahrt jedoch als ebenso prestigeträchtig wie die Tour de France und der Giro d'Italia, und jeder Radsportler auf der ganzen Welt träumt davon, ein Vuelta a España-Rekordhalter zu sein.  Das...
Weiterlesen
29 July 2022

Luis Ocaña und die andere Seite der Medaille

Von shamim kordbache Geschichte
Luis Ocaña -Tour de France 1973
Am 24. Mai 1994 wurde er in Notre-Dame des Cyclistes in Labastide d'Armagnac in Frankreich betrauert. Es war die Beerdigung des Tour- und Vuelta-Siegers Luis Ocaña. Am 19. Mai 1994 beendete Luis Ocaña im Alter von 48 Jahren sein Leben mit einem Schuss in den Kopf. Es heißt, der depressive Luis habe an Hepatitis B und Krebs gelitten und das Leben nicht mehr ertragen können. Der spanische Bergkönig und Zeitfahrspezialist wurde mit einem Glasfenster und einer Gedenktafel aus grünem Marmor in Notre-Dame des Cyclistes geehrt.  Die schwierige wahl Obwohl er seit seinem 12. Lebensjahr in Frankreich aufwuchs, fühlte sich Luis...
Weiterlesen
15 July 2022

Die Tour de France im Wandel der Zeit

Von shamim kordbache Geschichte
De eerste route van de Tour de France, 1903
Vor dem Juli 1903 war noch nie etwas Ähnliches wie die Tour de France unternommen worden. 60 Männer, zumeist Franzosen, bestiegen ihre Fahrräder vor einem Pariser Café. Die Herausforderung, eine noch nie dagewesene Ausdauerleistung zu erbringen, ohne das Preisgeld von 20.000 Francs zu kennen, brachte alle diese Radfahrer zusammen. Henri Desgrange, ein französischer Radsportler und Journalist, organisierte dieses Langstreckenrennen, das zu Werbezwecken von der Zeitung L'Auto (heute L'Equipe) gesponsert wurde. Damit war die legendäre Tour de France geboren. Doch wie alles auf der Welt hat auch die Tour de France im Laufe der Zeit viele Veränderungen erfahren.
Weiterlesen
10 June 2022

La Grande Boucle: Die Geschichte der Tour de France

Von shamim kordbache Geschichte
Eugène Christophe met de eerste gele trui, 1919
Das größte Radrennen der Welt, ein nationales Wahrzeichen, das für Frankreich fast so wichtig ist wie der Eiffelturm und seine 360 Käsesorten! In der Welt des Radsports gibt es nichts Vergleichbares zu La Grande Boucle (französisch für Die große Schleife und Spitzname der Tour de France). Seit mehr als einem Jahrhundert findet die Tour de France jeden Sommer über einen Zeitraum von drei Wochen statt (außer während des Krieges). Sie ist insofern bemerkenswert, als sie mehr als 12 Millionen Zuschauer an die Straßen lockt, zusätzlich zu den Millionen von Fernsehzuschauern aus aller Welt.
Weiterlesen
29 April 2022

DIE FRANZOSEN BEIM GIRO

Von Elien Kaes Geschichte
FRANSMANNEN IN DE GIRO
Der Giro d'Italia wurde insgesamt sieben Mal von einem Franzosen gewonnen, womit Frankreich im Laufe der Zeit die drittmeisten Siege beim Giro errungen hat. Das Maglia Rosa wurde von drei großen Fahrern gewonnen: Jacques Anquetil (2x), Bernard Hinault (3x) und Laurent Fignon (1x).
Weiterlesen